Aktivitäten im Sommer

IMG_2308.JPG

Wandern

Direkt von Matt aus warten unterschiedlichste Wanderungen auf Bergliebhaber.

Mit der Bergbahn Weissenberg spart ihr einige Höhenmeter und geniesst eine atemberaubende Aussicht. 

 

Die Ferienregion bietet rund 370 km Wanderwege und den Einstieg in das einmalige Weltnaturerbe Sardona.

elm.ch

bouldern am gufelstock.JPG

Bouldern

.. für Entdecker. 

Offizielle Bouldergebiete hat das Sernftal noch nicht, aber wir konnten schon einige "Probleme" ausfindig machen. 

Am Gufelstock und am Panixerpass fanden wir Felsen, die entweder durch leidenschaftlichen Einsatz von einheimischen Boulderern oder ganz natürlich boulderbar sind.

Hier findet Ihr einige Impressionen.

Fragt im Hostel nach Infos.

IMG_2669.JPG

Klettern

Die Klettergärten in Engi, auf der Mettmen Alp, an der Leglerhütte und Kletterrouten um Elm bieten dem Anfänger und dem Experten, für Familien und für Alpinisten ein kleines Kletterparadies.

Für starke Kletterer bietet das Glarner Grosstal mit dem Klausenpass, Jägerstöcke uvm. ein unvergessenes Erlebnis.

vertical-glarnerland.ch

IMG_2704.JPG

Baden

In nur 5 Minuten Fussmarsch vom Aktivhostel erreicht Ihr unseren liebsten Badeplatz am Krauchbach.

Entlang der Sernf finden sich weitere, sehr schöne Bademöglichkeiten.

Wer sich mehr als abkühlen möchte, dem ist der Klöntalsee für einen Tagesausflug wärmstens empfohlen.

Hier findet Ihr einige Impressionen.

Fragt im Hostel nach Infos.

Biken in Matt

Biken

 Es warten imposante Rundtouren auf Enduro-Liebhaber im Sernftal und seinen Seitentälern. 

Anspruchsvolle Trails durch das Sardona Gebiet - von Glarus nach Graubünden über den Panixerpass oder über den Risetenpass zum Walensee fordern Ausdauer und Geschick, bieten aber auch unvergessliche Erlebnisse.

elm.ch

Riesenweg in Elm.jpg

Familienangebote

Der Riesenweg oberhalb von Elm ist ein wunderschön eingerichteter Themenweg für Gross und Klein.

Direkt hinter dem Hostel fängt ein Waldlehrpfad hoch zu den Weissenberge an. Oben angekommen kann man im Gasthaus Edelwyss die Riesentrampoline austesten und zum Ausklang noch bei einer Feuerstelle auf dem Berg oder im Tal seine Cervelat brötle.